Theodor Mögling
Für Freiheit und Demokratie
Mitteilungen eines 1848er-Revolutionärs

Mit einem Vorwort herausgegeben von Giovanna-Beatrice Carlesso
Dezember 2009. 288 Seiten. 13 x 20,5 cm. Gebunden
ISBN 978-3-939333-07-4
EURO 19,90 BESTELLEN

Theodor Mögling (1814–1867) war der einzige Württemberger, der führend an allein drei Volkserhebungen in Baden 1848/49 teilgenommen hat. Der frühere Landtagsabgeordnete, Ökonomierat und Seidenbauspezialist schrieb seine Autobiographie nach seiner mehrjährigen Haftstrafe im Bruchsaler Männerzuchthaus. Offen und ehrlich berichtet er in seinen Erinnerungen von den Begebenheiten der Revolution und seinen Erlebnissen als Freiheitskämpfer.
Für Freiheit und Demokratie. Mitteilungen eines 1848er-Revolutionärs gibt dem Leser einen aufschlussreichen Einblick in die Revolutionszeit und erzählt die bewegende Lebensgeschichte eines überzeugten Demokraten.

»Es nützt aber alles nichts, die Revolution ist einmal im Zuge, und wird nicht eher stille stehen, als bis unsere Zwecke erreicht sind. Ich wenigstens lasse, solange ich lebe, nicht eher nach.«
Theodor Mögling

Über die Herausgeberin:
Giovanna-Beatrice Carlesso (Jg. 1991) studiert Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart. Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2008/09 wurde sie für ihren Beitrag »Ein Mann der That. Der Brackenheimer Theodor Mögling, ein vergessener Held der 1848er-Revolution« mit einem Ersten Bundespreis ausgezeichnet. Im Herbst 2010 erhielt sie zudem den erstmals vergebenen Schülerpreis des deutschen Historikerverbandes auf dem 48. Historikertag in Berlin.